Heißisostatische Pressen HIP

Heißisostatische Pressen HIP - Grundfunktionen

Heißisostatische Pressen dienen dazu, Werkstücke ohne Schwachstellen, ohne Schweissrisse, mit optimalem Gewicht, vorzüglichen Materialeigenschaften und einer langen Lebensdauer herzustellen. Durch Heißisostatisches Pressen lassen sich solche Werkstücke nun mit geringem finanziellen Aufwand und vor allem zeiteffizient herstellen.
Heißisostatisches Pressen ist ein Wärmebehandlungsverfahren, das unter hohen Drücken (üblicherweise bis zu 2’000°C und 2’000 bar bzw. 200 MPa Druck) stattfindet. Um die gewünschten Werkstoffspezifikationen zu erreichen, werden Gussteile in Argon-Atmosphäre bei allseitig wirkendem Gasdruck und hohen Temperaturen unterhalb ihrer Fliessgrenze erwärmt, so dass diffusionsgesteuerte Kriechvorgänge wirksam werden und zur Verdichtung führen. Dadurch werden innere Hohlräume und Restporosität aus gegossenen oder gesinterten Werkstücken entfernt. Ebenfalls können verschiedene Werkstoffe in fester oder pulvermetallurgischer Form so miteinander verbunden oder als Beschichtung aufgebracht werden. Pulvermetallurgische Werkstoffe können durch dieses Verfahren bis auf ihre theoretische Dichte komprimiert werden. Sie verfügen danach über Eigenschaften, die auf dem üblichen schmelzmetallurgischen Weg nicht erzielbar sind.
Forschungs- und Anwendungsbereiche dieser Isostatischen Pressen:

punkt     Erforschung von optimalen Hartmetall-Komponenten für die Massenteilproduktion in der spanenden und Verschleissteileindustrie wie Wendeschneidplatten, Skalpellen, Bohrkronen etc.

punkt     Erforschung von Keramiklegierungen für medizinische Komponenten wie Zahntechnik und Ersatzgelenke für den menschlichen Stützapparat, hochverschleissfeste Teile wie Kugellager-Kugeln und Walzen etc.

punkt     Erforschung und Herstellung von Hochtemperaturstählen

punkt     Erforschung von supraleitenden Basismaterialien


Diese Auflistung ist nicht abschliessend, listet jedoch die wichtigsten Einsatzgebiete auf.

Heißisostatische Presse HIP Orange Gross

Heißisostatische Presse HIP (Ø 500 mm; H 1'500 mm; P 200 MPa)

Heißisostatische Pressen HIP

Heißisostatische Pressen HIP mit mittlerer bis grosser Grösse werden hauptsächlich bei unseren Kunden aus der produzierenden Industrie im 3-Schicht Betrieb sowie unseren Kunden aus der Weltraumforschung eingesetzt.

Labor-Heißisostatische Pressen mit kleiner Grösse werden hauptsächlich bei unseren Kunden aus der Forschung eingesetzt. Damit wird im Wesentlichen Grundlagenforschung betrieben. Diverse Spitzenuniversitäten setzen auf unsere Labor- Heißisostatischen Pressen.

Labor Heißisostatische Presse

Labor-Heißisostatische Presse HIP
(Ø 130 mm; H 250 mm; P 200 MPa)

Unsere Heißisostatischen Pressen sind in folgenden Arbeitsraumgrössen erhältlich:

punkt     im Durchmesser zwischen 75 mm – 1’000 mm

punkt     in der Höhe zwischen 120 mm – 1’800 mm

punkt     im Druckbereich zwischen 100 MPa (1’000 bar) – 300 MPa (3’000 bar)

punkt     im Temperaturbereich zwischen 1’200°C – 2’000°C

Isolationshaube HIP

Isolationshaube für HIP mit Wärmedämmung bis 2'000°C

Heißisostatisches Pressen mit unserer HIP-Anlage

Wir bieten für Kunden ebenfalls Heißisostatisches Pressen mit unserer firmeneigenen HIP- Presse an.

Folgende Spezifikationen können wir offerieren:

punkt     im Druckbereich bis 2’000 bar

punkt     im Temperaturbereich bis 2’000°C

Insbesondere kleinere Universitäten bzw. Unternehmen, welche die Fixkosten einer Heißisostatische Presse vermeiden möchten bzw. am Anfang einer Versuchsreihe stehen, nehmen dieses Angebot häufig in Anspruch. Gerne beraten Sie unsere Verfahrensingenieure diesbezüglich.

KIP & HIP Pressteile

Diverse KIP & HIP Pressteile

Telefon-Support

Kostenloser Telefonsupport

CE

TÜV/CE, PED und ASME Zertifizierung

Steuerungssoftware für Isostatische Pressen

Innovative Steuerungssoftware

Vorteile bei Isostatischen Pressen von ABRA Fluid

Die ABRA Fluid AG als einer der führenden Hersteller von Isostatischen Pressen besitzt eine langjährige Erfahrung in der Konzeption sowie der Forschung und Weiterentwicklung dieser Anlagen. Durch die enge Zusammenarbeit mit Instituten wie z.B. der Schweizer Spitzenuniversität ETH Zürich sowie anderen namhaften Kunden aus der Industrie entwickeln wir basierend auf projektbezogenem Erfahrungsaustausch von unserem Know-how und Kundenwünschen Endprodukte, welche sich stets auf dem neuesten Stand der Technik befinden.

Nachfolgend einige wichtige Konzeptionsdetails:

punkt     Druckübersetzer in Redundanz bei Grossanlagen und im 3-Schicht-Betrieb (bei Bedarf sofort umschaltbar)

punkt     Isostatische Presse ist für 3-Schicht-Betrieb ausgelegt

punkt     Völlig neuartig entwickeltes Dichtungssystem für längere Lebensdauer und reduzierten Verschleiss

punkt     Fernwartung der Steuerung von unserem Hauptsitz auf Ihre Isostatische Presse

punkt     Verschiedene Druckaufbau- sowie Druckabbaustufen mittels MMI programmierbar

punkt     Je nach Wunsch TÜV/CE, PED und ASME zertifiziert

punkt     Prozessoptimierter Ablauf für kürzeste Durchlaufzeiten und somit höhere Produktivität

punkt     Modernes Design

punkt     Wartungsfreundliche, durchdachte Konstruktion. Garantiert kürzeste   Produktionsunterbrüche

punkt     Exzellente Ausführung bis ins Detail → Swiss Quality

punkt     Ausführliche Schulung an der Maschine mit umfangreicher, übersichtlicher Produktdokumentation

punkt     Anlagen-kompetenter Ansprechpartner mit Direktnummer – qualifizierter Support

punkt     Referenzen vorhanden

Weitere Impressionen

Heißisostatische Presse HIP Grün

Heißisostatische Presse HIP
(Ø 200 mm; H 300 mm; P 200 MPa)

Molybdänheizung für Heißisostatische Pressen

Molybdän-Heizung einer Heißisostatischen Presse

CFC Heizung für HIP

CFC-Heizung einer Heißisostatischen Presse

ABRA Fluid AG, Espenstrasse 135, CH-9443 Widnau       Tel. +41 / 71 722 78 72       Fax. +41 / 71 722 78 75       Email: admin@abra-fluid.ch